Hans Dihanich

 

Hans Dihanich schaffte den Sprung von Klingenbach bis ins Nationalteam. Der große Sohn des ASKÖ Klingenbach! Er ist wohl der berühmteste Klingenbacher aller Zeiten. Hans Dihanich hat im Fußball alles erreicht. Knapp 1.100 Einwohner zählt Klingenbach - einer davon wurde bis weit über die Grenzen der Ortschaft, des Burgenlandes und Österreichs bekannt. Keine 300 Meter vom Grenzübergang Klingenbach-Sopron entfernt, steht das Haus des berühmtesten “Klingenbachers”, der mit den Großen des Österreichischen und internationalen Fußballs gespielt hat. Hans Dihanich war in den berühmtesten Stadien der Welt zu Gast, kämpfte in zahlreichen Europacupbegegnungen für seine Austria und im Nationalteam für unser Österreich. Als er 1978, als damals 19-jähriger von seinem Stammclub ASK Klingenbach zum damaligen Fußballmeister Austria Memphis wechselte, wusste er noch nicht, dass er eine 14-jährige Fußball-Profilaufbahn antrat. Als fast 35-jähriger kehrte er 1992 zum ASK Royalsped Klingenbach heim, um in der Burgenländischen Landesliga seine beispielhafte Fußballerlaufbahn in seiner Heimatgemeinde ausklingen zu lassen. Wie so oft im Leben kam es auch diesmal anders. Er kehrte nicht ins Ausgedinge zurück, sondern durfte trotz seines “fortgeschrittenen” Fußballalters einen neuen sportlichen Frühling erleben,der ihn mit seinem Stammklub wieder in die Österreichische Bundesliga führte. Sensationelle Erfolge begleiteten ihn und seine Mannschaft in dieser Phase. Damals, 1978 ging Hans Dihanich als Spieler und Funktionär nach Wien. In Wirklichkeit ging aber nur der Spieler Johann Dihanich, um die große Fußballwelt zu erobern. Der Funktionär Johann Dihanich blieb dem ASKÖ Klingenbach immer treu. Da konnte er noch so weit weg von daheim seine Fußballzelte aufgeschlagen haben, zu Besuch in Klingenbach konnte man ihn am Sportplatz oder als fleißigen Helfer in der Jubiläumshalle Klingenbach finden. Und auch jetzt, Jahre nach seiner aktiven Karriere, ist er immer bereit, wenn sein ASKÖ Klingenbach ihn braucht, sei es im Nachwuchsbereich, oder bei sonstigen Aktivitäten. Am Spielfeld wurde Hans Dihanich von vielen Mit- und Gegenspielern an Körpergröße überragt, aber als Fußballer und Mensch ist und bleibt er für viele eine unerreichbare Größe.

 

Details zur Spieler- und Trainerkarriere von Hans Dihanich finden Sie hier:

 

Johann Dihanich