Traurig aber wahr, der ASKÖ Klingenbach steigt ab…

Kohfidisch-Klingenbach_2017-18.jpg-ASK Klingenbach

Auch noch knapp eine Woche nach der Entscheidung um den Abstieg sitzt der Frust sehr tief. Unser Verein, eine Institution der Burgenlandliga, muss nach 28 Jahren wieder runter in die 2. Liga Nord. Natürlich haben wir bis zum Schluss daran geglaubt bzw. gehofft, dass es sich noch irgendwie ausgehen wird. Doch Tatsache ist, dass wir den Klassenerhalt nicht in der letzten Runde gegen Draßburg verspielt haben. Viel mehr ärgern die unnötigen Punkteverluste in den letzten Minuten zahlreicher Spiele und das miserable Abschneiden gegen die direkten Abstiegskonkurrenten.

Nichtsdestotrotz ist dieser Abstieg vielleicht eine Chance für einen kleinen Neuanfang. Unser Verein kämpfte schon die letzten Jahre immer wieder gegen den Abstieg und daher war es wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit bis es uns einmal „erwischt“. Nun heißt es aber konsolidieren, zusammenrücken und den Blick nach vorne richten. Die 2. Liga Nord besteht hauptsächlich aus Vereinen aus dem Seewinkel, dort ist es nie leicht zu spielen. Daher wäre es vermessen, über den direkten Wiederaufstieg zu sprechen. Wir müssen die, für uns, neue Liga zuerst kennenlernen und können dann im Laufe der neuen Saison über etwaige Ziele sprechen.

Natürlich wird es nun auf dem Trainer- und Spielersektor einen großen Umbruch geben. Trainer Christoph Mandl wird den Weg nicht in die 2. Liga mitgehen, zudem werden die Spieler Daniel Wind (Karriereende), Christopher Majer (?), Theo Koch (?), Matthias Grassl (St. Margarethen), Michal Kozak (Markt Allhau), Peter Rypak (?) und Filip Chromý (?) den Verein verlassen. Die Gespräche mit neuen Spielern laufen bereits, aber es gibt derzeit noch keine fixen Zugänge zu vermelden. Wir wünschen dem scheidenden Trainer und den Spielern auf jeden Fall alles Gute auf deren weiteren sportlichen Lebensweg.

In diesem Sinne möchten wir uns außerdem bei allen freiwilligen HelferInnen, Funktionären, Gönnern und Sponsoren des Vereines recht herzlich für die tatkräftige Unterstützung in der abgelaufenen Saison bedanken!