0:2 Pleite zum Abschluss!

Vor dem Spiel geisterte das Wort "Pflichtsieg" durch den Draßburger Sprachgebrauch, letztlich gab es dann auch den erwarteten Spielausgang. Und wieder hatte der Draßburger Sieg einen Namen, denn im dritten Heimspiel in Folge traf Holger Knartz im Doppelpack.


MarktAllhau-Klingenbach_2016-17.jpg-ASK Klingenbach

Zur Pause war`s entschieden
Ein Blick auf die Statistik sagte vor dem Spiel mehr als 1000 Worte, denn der ASV Draßburg holte aus den bisherigen sechs Heimspielen 16 Punkte. Bescheidener natürlich die Auswärtsbilanz der "Klingenbäcker", vier Punkte stehen dort erst aus der Habenseite. Die Vorgaben, bzw. die Gästetaktik war von Beginn weg klar ersichtlich, frühzeitig stören und die Gastgeber mit forschem Attackieren nicht so recht in Schwung kommen lassen. Eigentlich verkauften sich die Gäste in den ersten 20 Minuten gut und teuer, hatten ihren Gegner halbwegs unter Kontrolle, wen sie aber nicht unter Kontrolle hatten, waren Markus Knebel und Holger Knartz. In der 20. Minute ein energischer Antritt von Knebel auf der rechten Seite, bei der Hereingabe stand Knartz am richtigen Ort und brachte die Gastgeber in Führung. Zwangsläufig wagten sich die Gäste jetzt etwas mehr in die Offensive und Kozak und Hartmann scheiterten im Abschluss. Treffend dazu die Worte von Klingenbach "Stimme" Rudi Karall: "Wenn du hinten drinnen steckst, hast du kein Glück und Pech kommt auch noch hinzu". Fünf Minuten später fällt die Entscheidung, dieser Treffer war praktisch eine Kopie des ersten Gegentores. Wieder tankt sich Knebel durch und wieder steht Knartz richtig und mit seinem siebenten Saisontreffer macht er den Sack schon zu diesem frühen Zeitpunkt fast endgültig zu, oder anders formuliert, für Knartz war es der dritte Doppelpack in den letzten drei Heimspielen.

Draßburg kontrolliert Spiel
Natürlich wusste man bei den Gästen über die Schwere, bzw. Aussichtslosigkeit das Spiel noch zu drehen, man gab sich aber trotzdem nicht auf und versuchte irgendwie nochmals in die Partie reinzukommen. Aber Draßburg spielte konzentriert und auch mit der nötigen Cleverness seinen Part im zweiten Spielabschnitt runter, man hatte erst in der Endphase einen bangen Moment zu überstehen, Michal Kozak traf in der 86. Minute die Stange. Eigentlich gab es nach der Pause ansonsten keine erwähnenswerten Höhepunkte mehr, das Ergebnis geht in Ordnung und spiegelte auch irgendwie das Kräfteverhältnis auf dem Feld.

© Fanreport Burgenland

Die Highlights der Partie im Video:

Unsere Reservemannschaft konnte im Topspiel einen klaren 3:0 Erfolg feiern und fixierte so den zweiten Tabellenrang. Die Tore erzielten 2x Schanta und Hofleitner.

Spielaufstellung KM: Draßburg – Klingenbach

Spielaufstellung U-23: Draßburg - Klingenbach